Seminar Information

Vision Quest für Frauen

Big vision

Ein uraltes Übergangsritual für Menschen von heute

Beginn: Do 28.06.2018 - 18:45 Uhr
Ende: Mi 11.07.2018 - 10:00 Uhr

Seminarleitung: Hellwig Schinko

Seminarort: Podere Albe - bei Grosseto│Südtoskana

Kursgebühr: 820,00 €
zuzgl. Vollpensionskosten »

 

Anmelden »

 


 

VISION QUEST

Seit vielen Jahrhunderten sind Menschen aus verschiedenen Kulturen und spirituellen Traditionen alleine hinausgegangen in die Natur, um "eine Vision zu erflehen". Sie wollten sich unter der Führung des Universums, der Mutter Erde und all ihrer Geschöpfe mit ihrem eigenen Weg wiederverbinden und in sich die Kraft finden, diesen in ihrem Leben umzusetzen. Das Ritual der Vision Quest bietet auch heutigen Menschen die Möglichkeit, für eine bestimmte Zeit aus gewohnten Strukturen auszusteigen, sich von den Ablenkungen der modernen Welt zurückzuziehen und sich ganz ihren individuellen inneren Themen zuzuwenden. Der "Vision Quester" denkt über sein bisheriges Leben nach und sucht nach Inspiration und klarer Ausrichtung für den nächsten Lebensabschnitt. Im Spiegel der Natur, in Kontakt mit Sonne, Wind und Regen, dem nächtlichen Sternenhimmel und der Pflanzen- und Tierwelt, lernt er/sie, auf eine neue Art hinzuspüren, hinzuhören und wahrzunehmen. In den Armen der "Mutter Natur" treten die TeilnehmerInnen in einen tiefen Kontakt mit ihrer eigenen Seele, schöpfen neue Einsicht und Kraft und kehren schließlich in ihr Alltagsumfeld zurück, um "ihre Vision so auf der Erde umzusetzen, dass sie auch für andere Menschen sichtbar wird" (Black Elk).

Die Vision Quest folgt einer klaren Struktur, die sich kulturübergreifend in den allermeisten Initiationszeremonien wiederfindet:

4 Tage Vorbereitung (Trennungsphase) Weitere Klärung der persönlichen Absicht für die Quest; Kennenlernen der Landschaft; vorbereitende Aufgaben in der Natur; Teachings zu den vier Schilden des Menschen; Gestaltung von persönlichen Zeremonien; Gebrauch von Rasseln und Trommeln; Fragen zu erster Hilfe, Fasten, Verhalten im Gelände, persönlicher Sicherheit; Finden des persönlichen Kraftplatzes während der Auszeit.

4 Tage und Nächte allein in der Natur (Schwellenphase) Jeder bleibt während dieser Zeit, versehen mit minimaler Ausrüstung, mit sich allein. Während der Schwellenzeit wird gefastet, man nimmt nur Wasser zu sich. Die Leiter halten sich im nahe gelegenen Basislager auf und sorgen von hier aus für Unterstützung und Sicherheit der Gruppe.

4 Tage Nachbereitung (Wiedereingliederungsphase) Rückkehr, Zeremonien der Wiedereingliederung, Erzählen und Spiegeln der mitgebrachten Geschichten, Würdigung der neuen Identität, Besprechung der tieferen Bedeutung und Symbolik der persönlichen Erfahrungen, Abschluß.

Das Setting der Vision Quest richtet sich an Frauen, die - sich mit Vergangenem aussöhnen und lebensbejahend einem neuen Lebensabschnitt zuwenden möchten, - sich in einer Lebenskrise, oder am Übergang von einer bestimmten Lebensphase zur nächsten befinden, - ihren Platz im Leben, in ihren Beziehungen, ihrer Arbeit oder ihren Gemeinschaften klären und bestärken möchten, - sich eine tiefere Verbindung zur Erde und zum Mysterium der Schöpfung wünschen, - die ihren Beitrag zur Gemeinschaft der Menschen klären und umsetzen wollen.

Organisatorisches:

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Frauen beschränkt. Voraussetzungen für die Teilnahme sind:

  • die schriftliche Darlegung der Motivation zur Teilnahme, zusammen mit der schriftlichen Anmeldung
  • die Teilnahme an einem Vorbereitungswochenende (04.-06. Mai 2018 bei Schwäbisch Hall).
    Hier stehen die körperlichen, psychischen und spirituellen Vorbereitungen für die Quest im Mittelpunkt. Außerdem werden Fragestellungen angeboten, um die Klarheit der persönlichen Ausrichtung weiter zu präzisieren.

Das Handbuch zur Visionssuche ist für angemeldete Teilnehmer für € 20,- im ARUNA-Büro erhältlich. Anmeldeschluss: Mitte April 2018


Seminarleitung

Medium p1000078

Hellwig Schinko

Jahrgang 1958, Film- und Psychologiestudium, Heilpraktiker für Psychotherapie. Seit den frühen 80-er Jahren Auseinandersetzung und Arbeit mit verschiedenen Richtungen der Humanistischen und Spirituellen Therapie und mit Meditation. Fort- und Ausbildungen u.a. in körperorientierter Einzel- und Gruppenarbeit, Encounter und Interaktion, Atem- und Energiearbeit, Posturaler Integration, Neurolinguistik, Sexual- u. Beziehungsberatung, Energiearbeit und Tantra (u.a. Osho, Margo Anand, Satya Puja, Deer Tribe). Zu meinen wichtigsten LehrerInnen zählen: Jack Rosenberg/USA (Integrative Körperpsychotherapie), Steven Foster und Meredith Little/USA (Vision Quest, Tiefenökologie), Willem Poppeliers (Sexual Grounding), Steven Levine (Somatic Experiencing), David Schnarch (Sexualtherapie). Seit 1996 Schüler des Diamond Approach (A.H.Almaas alias Hameed Ali/USA), seit 1999 von Daniel Odier/F (Kaschmirischer Tantrismus).


Seminarhaus

Podere Albe

Medium suedtoscana

Podere Albe
I 58053 Roccalbegna/GR
Tel: +39-0564-980278

http://www.laberintes.de
Google-Anfahrtskizze (Bitte klicken)

Mehr Info »