Seminar Information

Vision Quest für Paare

Big vision

Ein uraltes Übergangsritual für Menschen von heute

Beginn: Mi 31.07.2019 - 18:45 Uhr
Ende: Mi 14.08.2019 - 10:00 Uhr

Seminarleitung: Hellwig Schinko und Regina König

Seminarort: Podere Albe - bei Grosseto│Südtoskana

Kursgebühr: 850,00 €
zuzgl. Vollpensionskosten »

 

Anmelden »

 


Acrobat reader Diese Kursbeschreibung als PDF herunterladen


Ein Übergangsritus in der Natur für Paare auf dem Beziehungsweg

Mit diesem Workshop gibt es erstmals ein spezielles Visionssuche-Angebot für Paare, die sich auf einem gemeinsamen Beziehungsweg befinden - also für Menschen jeglicher sexuellen Orientierung, die sich darauf eingelassen haben, an der Seite eines Partners oder einer Partnerin zu leben bzw. sich verbindlich auf den anderen zu beziehen und die auch bereit sind, die auf diesem Weg auftauchenden Themen, Konflikte und Entwicklungsstufen gemeinsam zu meistern.

Diese einzigartige Visionquest in wilder Natur bietet vielfältige Möglichkeiten, um wichtige Schritte, Veränderungen oder Übergänge in einer Beziehung zu markieren, und um die gemeinsame Ausrichtung und die Verbindung zueinander nachhaltig zu bestärken. Die Vision Quest für Paare orientiert sich weitgehend an der "klassischen"Struktur der "School of Lost Borders" (S.Foster/M.Little): 4 Tage Vorbereitung, 4 Tage und Nächte Auszeit, 4 Tage Wiedereingliederung. Der Unterschied zur "normalen" Quest besteht darin, dass in allen Phasen die im Vordergrund stehende Paarthematik durch gemeinsame Zeremonien und Settings mit einbezogen werden kann. Jedes Paar kann seine individuelle zeremonielle Ausdrucksform entwickeln, welche beabsichtigte Übergangsschritte optimal unterstützt und sich an den jeweiligen Bedürfnissen orientiert. So mag sich das eine Paar vielleicht dafür entscheiden, dass jeder der beiden Partner ein eigenes Thema für sich allein bearbeiten möchte, während es für ein anderes Paar wichtiger ist, die Beziehung in den Mittelpunkt zu rücken und auch während der Auszeit zeremonielle Bezugspunkte zueinander zu knüpfen.

Es gibt verschiedene Gründe, um diesen Übergangsritus als Paar zu durchlaufen. Vielleicht befindet sich die Beziehung an einem Punkt, wo eine wichtige Veränderung bevorsteht, die du unterstreichen möchtest, wie zum Beispiel der geplante Umzug in eine gemeinsame Wohnung; der bevorstehende Hochzeitstermin; die bevorstehende Geburt oder Adoption eines Kindes; ein gemeinsames, verbindliches Projekt; die Diagnose oder das Ende einer Krankheit; der Auszug der erwachsenen Kinder oder die Pensionierung; die beabsichtigte Trennung und der Wunsch, diese in Offenheit und Frieden zu vollziehen. Vielleicht merkst du aber auch, dass euer Beziehungsweg an einer Stelle angelangt ist, wo Altes abgeschlossen und Neues eingeladen werden muss. Beispiele dafür wären die Erneuerung des Eheversprechens oder die Neuformulierung von Beziehungsverträgen; die Beendigung einer bestimmten Beziehungsdynamik (z.B. Eifersucht, Konkurrenz, Misstrauen, Streit) und die bewusste Ausrichtung auf ein neues und konstruktives Zusammensein, oder die Bekräftigung des gemeinsamen Bandes durch die Verpflichtung für eine gemeinsame Vision.

Organisatorisches: Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Paare begrenzt. Voraussetzungen für die Teilnahme sind: - die Motivation zur Teilnahme wird von beiden Partnern dargelegt und zusammen mit der schriftlichen Anmeldung an uns geschickt - beide Partner nehmen an einem Vorbereitungswochenende (Datum: 17.-19.Mai 2019, bei Schwäb.Hall) teil.

Anmeldeschluss: Mitte April 2019


Seminarleitung

Medium p1000078

Hellwig Schinko

Jahrgang 1958, Film- und Psychologiestudium, Heilpraktiker für Psychotherapie. Seit den frühen 80-er Jahren Auseinandersetzung und Arbeit mit verschiedenen Richtungen der Humanistischen und Spirituellen Therapie und mit Meditation. Fort- und Ausbildungen u.a. in körperorientierter Einzel- und Gruppenarbeit, Encounter und Interaktion, Atem- und Energiearbeit, Posturaler Integration, Neurolinguistik, Sexual- u. Beziehungsberatung, Energiearbeit und Tantra (u.a. Osho, Margo Anand, Satya Puja, Deer Tribe). Zu meinen wichtigsten LehrerInnen zählen: Jack Rosenberg/USA (Integrative Körperpsychotherapie), Steven Foster und Meredith Little/USA (Vision Quest, Tiefenökologie), Willem Poppeliers (Sexual Grounding), Steven Levine (Somatic Experiencing), David Schnarch (Sexualtherapie). Seit 1996 Schüler des Diamond Approach (A.H.Almaas alias Hameed Ali/USA), seit 1999 von Daniel Odier/F (Kaschmirischer Tantrismus).


Medium regina

Regina König

Dipl.Päd., Jahrgang 1956, Pädagogik- und Psychologiestudium in Graz; seit über 20 Jahren intensive Beschäftigung und Arbeit mit unterschiedlichsten Ansätzen der ganzheitlichen Psychologie, Spirituellen Therapie und Meditation. Umfassende Aus- und Fortbildungen - u.a. in Integrativer Körperpsychotherapie (IBP/Rosenberg/­Rand, USA), Psychodrama, Gestalt- u. Bewegungstherapie, Sexual- u.Beziehungsberatung, Visionquest-Arbeit (Foster/Little), 5-Rhythmen-Arbeit (G.Roth), Diamond Approach (A.H. Almaas), Massage, Energiearbeit und Tantra (u.a. Daniel Odier, Margot Anand, Deer Tribe, Osho, Barry Long). Neben der tantrischen Bewußtseinsarbeit v.a. auch Entwicklung neuer Konzepte zu den Themen Frau-Sein, weibliche Sexualität und Spiritualität.


Seminarhaus

Podere Albe

Medium suedtoscana

Podere Albe
I 58053 Roccalbegna/GR
Tel: +39-0564-980278

http://www.laberintes.de
Google-Anfahrtskizze (Bitte klicken)

Mehr Info »